Stoffe machen Stühle

Das Designatelier Blue Wall bringt neue Stuhl-Kollektionen heraus mit Stoffen von Designers Guild London.

Es hat schon einige Wochen gedauert, bis die neuen Stuhlkollektionen von Blue Wall fertig waren. Die Aufgabe war, klassische Stuhlformen mit besonderen Stoffen zu kombinieren. Die Polsterung sollte durch Ornamente und kräftige Farben starke Akzente setzen. Hier das Richtige zu finden, war nicht leicht. Gerade Esszimmerstühle haben schlanke Proportionen.

Stoffe zu finden, die auf kleinen Flächen ihre Wirkung entfalten, bedarf Zeit. Also wurden im Atelier dicke Stoffbücher gewälzt und anschließend eine Vorauswahl getroffen. Die Entscheidung fiel auf Polsterstoffe von der englischen Designerin Tricia Guild, die unter dem Label „Designers Guild London“ wunderbare Stoffe entwirft. In der nächsten Runde wurden von den ausgewählten Designs große Musterstücke geordert. Jetzt ging es ins Detail. In aufwendiger Kleinarbeit wurde die Wirkung der Stoffe an verschiedenen Musterstühlen getestet. Hier kommt es darauf an, wie die Dekore zugeschnitten werden können und wie sie an Kanten und Ecken ausschauen. Wenn Muster zum Beispiel zu groß sind, kann es zu Anschnitten kommen, die nicht gut aussehen. Das Designteam hat sich schließlich für zwei Stoffe entschieden, ein charmantes Lilienmotiv und ein sehr grafisches Blättermuster. Das Besondere bei beiden Designers Guild Stoffen ist, farbiger Samt wird auf einem leicht strukturiertem Leinengewebe aufgeflockt. Esszimmerstühle mit dieser Polsterung geben jeder Tischrunde ein ganz besonders Ambiente.

Die neuen Blue Wall Kollektionen werden in einer Vielzahl von Farben angeboten. Auch hier bieten sich dem anspruchsvollen Einrichter viele spannende Möglichkeiten. Die Wahl reicht von fürstlichem „Cassis“ über frisches „Apple“ bis zum eleganten „Turquoise“.

Wie gesagt, Stoffe machen Stühle.

Eine Pressemitteilung von BLUE WALL Design GmbH

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.